GEMÜSETERRINE – etwas mehr Aufwand, aber echt lecker und bunt – macht gute Laune! Ist für die basische Ernährung super.
GemüseterrineHier kann man die Fantasie kochen lassen – verwende Gemüse, das gerade da ist, Kräuter und Gewürze je nach Lust und Laune…
Schicht für Schicht extra zubereiten, eine Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen und jedes Gemüse auf das andere noch warm schichten, damit sich die Aromen gut entwickeln können.
Auskühlen lassen, auf eine Platte stürzen, Scheiben schneiden und mit Salat servieren.
Schmeckt auch warm sehr gut!

Kartoffelstampf mit Rosmarin (ohne Milch und ohne Butter, sonst wäre es ja nicht basisch)

Kürbisstampf mit Curcuma

gebratene Pilze mit etwas Salbei und Knofi (ohne Öl)

Paprika-Zwiebel-Gemüse braten (mit etwas Sesam-Öl) etwas Zitrone zum AbrundenGemüseterrine2

Zucchini ganz kurz knackig braten mit Bärlauchpesto würzen

Salz, Pfeffer,…

Fertig ist die Gemüseterrine! Bon Appetit!

Rezept und Bilder von Waltraud Hacki

This entry was posted in Rezepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*