mothers-day-588997_1280Muttertag – jedes Jahr am 2. Sonntag im Mai… und jedes Jahr vorher viel Werbung in Funk und TV. Die Blumenläden sind Herzenüberladen, die Konfiserie-Schachteln ebenfalls.

Ich erinnere mich, dass ich meiner Mama gerne etwas zum Muttertag schenkte. Meist Selbstgebasteltes. Einmal ein Schlüsselbrett in grün und mit gelben Mustern. 🙂 Ein anderes Mal eine leere Saftflasche mit Farben bemalt – als Blumenvase… Erinnerst Du Dich auch an solche oder ähnlichen Geschenke?

Irgendwann mit fast 31 Jahren war auch ich dann Mutter. Es waren dann die ersten selbst gemalten Bilder und Basteleien aus dem Kindergarten… Oder gepflückte Gänseblümchen aus dem Garten. Die viel zu kurz abgezupft wurden und Schnapsgläschen wurden zur Gänseblümchenvase. Später wurde es auch vergessen und heute, meine Tochter ist 18 – kann sie kaum erwarten ihr Geschenk an mich zu schenken. Auch mein Mann beschenkt mich an diesem Tage gerne.

Was ich aber nicht mag: An Muttertag zum Kaffeetrinken oder Essengehen ausgeführt werden. Wenn überall alles überfüllt ist, die ganzen Mütter zwangsausgeführt werden. Da bin ich lieber Zuhause und habe es mit meinen Lieben gemütlich.

Wie geht es Dir an Muttertag? Magst Du ihn? Hasst Du ihn?

Ich wünsche aber allen Müttern einen schönen Muttertag!

Mit Freude zur Leichtigkeit!

Eure Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*