Projekt „Zuckerfrei in 8 Wochen“ und das kurz vor Weihnachten? Ja! Vielleicht ja auch gerade? Doch für ein gesünderes Leben, mit klarem Geist und reinem Körper gibt es keine bessere Zeit als die im Hier und Jetzt! Es geht hier nicht um eine neue Diät, um schnell viele Kilos abnehmen. Es geht um das Modifizieren der Ernährung, den für unseren Körper schädlichen Zucker wegzulassen.

Rückblick auf die letzten 3 Monate

Vielleicht ist manchem Leser schon aufgefallen, dass ich ein paar Monate mit dem Blog-schreiben pausiert habe. Das hat mehrere Gründe. Ich war kurz vor dem Urlaub Zuckerfrei in 8 Wochenwirklich kraft- und energielos. Hatte seit Anfang des Jahres wirklich viel Energie in den neuen Aufbau meiner Website, dem Blog und auch Podcast hineingesteckt und brauchte eine Schaffenspause.

Es stand die Silberhochzeitsreise meines Mannes und mir an – es ging nach Florenz und war wirklich traumhaft schön! Wir haben eine Woche lang unseren Hochzeitstag gefeiert in einer sagenhaften, geschichtsträchtigen Kulisse bei 38 Grad heißem Sommer!

Und es stand plötzlich eine Diagnose (Carcinoma in situ) und ein kleiner operativer Eingriff im Raum. Alles gut überstanden, Laborwerte ok. Dennoch engmaschige Kontrollen… Dies hat mich veranlasst noch einmal ganz genau über meine Ernährung nachzudenken.

 Warum nun „Zuckerfrei in 8 Wochen“?

Im Grunde fand ich schon lange, dass die Low Carb Ernährung eine positive Form der Ernährung für mich ist. Es fiel mir nur sehr schwer länger als ein paar Monate dabei zu bleiben. Meine Familie liebt Kohlenhydrate in jeder Form, will auch nicht gerne darauf verzichten. Der ständige Alleingang und damit der gefühlte Verzicht, hat mich dann jedes Mal wieder in die High Carb Ernährung zurückkehren lassen. Es war auch leichter so, unkomplizierter.

Zuckerfrei in 8 WochenDennoch weiß ich: Krebszellen fressen Zucker (ich empfehle dazu Dr. Strunz zu lesen)  um sich zu vermehren. Das bedeutet in seiner Konsequenz: Kein Zucker, keine Kohlenhydrate. Alle Kohlenhydrate werden zu Zucker umgewandelt. Egal ob Haushaltszucker, Pasta, Vollkornbrot, Fruchtzucker usw. Nun heißt mein Projekt „Zuckerfrei in 8 Wochen“ – nicht „No Carb in 8 Wochen“. Das hat seinen Grund. Ich wollte den sanften Einstieg, weil mir momentan die Energie für „alles oder nichts“ fehlt. So fange ich an mich des Zucker zu entwöhnen und andere Kohlenhydrate einzusparen. Locker, leicht mit einem Gefühl der Vorfreude und Neugierde.

Für ein gesünderes Leben, mit klarem Geist und reinem Körper

In meiner Facebook Gruppe „Diätlos zum Wunschgewicht“ berichte ich alle paar Tage darüber. Es haben sich ein paar Frauen ebenso lose angeschlossen. Wer mag, darf sich gerne ebenfalls anschließen. Egal, ob nur eine Woche lang das Projekt mitgemacht werden soll, zwei Wochen, vier Wochen oder acht Wochen lang! Jede ist herzlich Willkommen!

Als Anregung und Anleitung habe ich ein wunderbares Buch dazu gefunden: „Goodbye Zucker“ von Sarah Wilson. Sie klärt darin sehr gut auf, so, dass jeder, der sich Zuckerfrei in 8 Wochenvorher noch nie mit dem Thema befasst hat, sehr gut verstehen und umsetzen kann, zudem hat sie 108 Rezepte angehängt. Und das WWW ist gefüllt mit Rezeptideen und Anregungen was das Thema „Zuckerfrei in 8 Wochen“ und Low Carb angeht. Für diejenigen, die sich nicht kreativ genug fühlen… Google hilft. 🙂 Oder die Unterstützung der „Diätlos zum Wunschgewicht“ – Gruppe.

Ich werde von Woche zu Woche über meine Erfahrungen berichten. Werde Zusammenhänge zum Thema Zucker beschreiben, Rezepte mit Euch teilen. Ich hoffe, Ihr seid lesend meine Begleiterinnen und würde mich sehr freuen unten in der Kommentarfunktion von Euch zu lesen. Eure Meinungen, Fragen, Anregungen oder eigenen Erfahrungen. Woche 1 habe ich bereits heute Abend geschafft – morgen werde ich hier in meinem Blog berichten.

Mit Freude zur Leichtigkeit

Eure Sandra

2 thoughts on “Projekt „Zuckerfrei in 8 Wochen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*